Sonntag, 3. Juli 2016

Midlifecrisis or delayed puberty in the banana republic

Hello world,

I decided to start my blog again ... and for several reasons I decided to do this restart in english.

Reason number 1 : many of my friends are spread all over the world and don't speak german - and actually these people are very important for me so I wanna share my thoughts also with them.

Reason number 2: in the last time a lot of things were happening in Europe... and I wanna make a sign against all these banana republic developments... I am not interested in a world with borders and the importance of where you were born.

Reason number 3: I noticed that I became a bit lazy when it comes to learning things since I am out of university... which is really a pity... I love learning new things... ok english is actually not really a new thing... but when you don't train a language all the time you lose it... it already happenend to my french after 7 years of studying so I really don't want this to happen to my english... so I thought it could be a god idea to write in english as a little fresh up. Yeah, my english might not be perfect - but nobody is perfect... so if you don't understand something or feel the urge to correct me feel free to write me an e-mail.

I also put a new design on my blog - new phase in life - new design - hahaha if this was only that easy in real life... ;)

I am currently in a quite strange phase in my life... it feels somehow like a midlifecrisis - but if it is a midlifecrisis then I will only become 60 years old... oh damn... god... please don't let it be a midlifecrisis... probably it's a quarterlife crisis... but then I will become 120 years old... 90 more years full of drama? uff.... Ok probably it's just a delayed puberty... or probably it's just life...
Whatever it is - it feels strange!

Sometimes I have to think about Britney Spears Lyrics "I am not a girl not yet a woman"... ahahahha ... ok it's definitely a delayed puberty....

However... I am not really satisfied with my job at the moment... and also not really satisfied with my private life... probably those 2 things also play together... but sometimes I feel kind of lonely in this world... (yes please give me an awwwwww for that)... and sometimes I would just like to pack my backpack and go away...

And the worst thing is that I have the feeling that others are not feeling the same way... I have this feeling that I have to conquer the world... or at least travel the world... become a superhero... do the most of it all... and while I am writing these words I got the feeling that nobody will understand what I mean... all the others seem to feel so comfortable with all that "adult" stuff...
Ok they don't really seem super happy and have the fulfilled life I am dreaming of... but still they seem quite ok with their jobs, their engagement rings, their babies, their average boyfriends (no I don't mean yours - your boyfriend is awesome - he's great... hem... yes... ;) ).
No I am also not jealous... it's just a bit crazy that I sometimes have the feeling that a single lady about 30 that isn't ugly as poison or stupid as bread is sometimes seen as an alien...
Once a friend told me one thing... he said "Never be just content - try to be happy - you deserve it and you will get it". Actually he told me that when we decided it's better not to be a lovecouple but just friends or just strangers - so maybe I shouldn't take that sentence too serious, but actually that's what I feel...
But you never can look into people's minds... probably they feel the same way...probably they are really happy... what's good for them doesn't has to be good for me... and actually I don't know yet what's good for me...

Ok this becomes a real soul-striptease...but that's what the internet is for, right? ;)

But I wanted to tell you about something different... I wanted to tell you about my "spoil yourself day"
Thanks god I don't have those "Oh I need a ferrari" symptoms in my midlife crisis... probably the only reason for that is the lack of money... because actually I played with the idea of getting a motorbike-license and buying a motorbike... but then the adult me said NO - this should be your midlife crisis... so you still have to life some time!!!

But after some soul-destroying weeks I really felt the urge to do something for myself.
And as my shoulders and back are hurting like hell... so I decided to book a massage in a dayspa... but as don't do things like that often I first had to look for a dayspa in vienna.
Thanks google - I found this little place in the first district - the Aisawan Spa. On the homepage it looked like an Thai temple. So I decided not to listen to reason (you should save your money, it's so expensive, do you really need this) - and called them. Nobody replied... ok so no massage for little Julie. But just a few minutes later my phone rang. "Hello, here is Aisawan Spa - I am really sorry that I missed your call - what can I do for you" - the man on the phone whispered in a way that made me not sure anymore if that was that kind of massage I was looking for....  "Ehm ehm ehm... I just wanted to ask if I could make an appointment for a thai massage on saturday?"
"You're lucky I have one spot left at 5pm - is that ok for you?" - he whispered again with this erotic-hotline voice. "That's perfect - see you tomorow".
My colleagues at work already made fun of me and were joking around what kind of massage I had probably booked.
So saturday around 4.45 I arrived at this little place and it really looked like a Thai Temple.
A young lady welcomed me and let me change my shoes into comfy slippers. Then she offered me some green tea. It was all decorated with so much love.
Then she came with a range of different aromatic oils - she let me smell them all and asked me to choose one.  I chose jasmin and had the feeling that I was nearly bursting into tears - not because I was sad.. but because it's been long that someone was that nice to me... ok actually I pay them 90euros for being nice for one hour (ok you could get that wrong) but still...
They gave me a white bathrobe and showed me where I could change. Then the masseur came and washed my feet and brought me to the spa area. She showed me the bathroom. There was a golden thai god statue next to the toilet. I was never peeing in such a beautiful and relaxed atmosphere before :). Probably I should also put a golden thai god statue near my toilet at home. I washed my hands and used one of these cute tiny towels. Then the masseur lady brought me to the massage room. I never had a thai massage before and was a bit suprised when she was crawling on my back. But it was a really relaxing massage (no it was not an erotic massage ;) ).
After the massage she brought me to another room with another golden thai god statue. She served me some green tea and a banana-muffin that was still warm. I felt like in heaven and was again nearly bursting into tears (ok I should really work on that!).

To make the "Spoil Jubo day" perfect I decided to have a pedicure at Nails 2 go  which is probably not that fancy as the Aisawanspa but they are offering a really good service and it's only one of the few walk in studios in vienna.

It felt so good to do something just for myself - just taking care of myself - I think we often wait for others to do that - but it's your own responsibility to take care of yourself. 

So take care of yourself :) 

Have a beautiful evening!


Mittwoch, 30. September 2015

Wir Österreicher?! Ähm wir Menschen?!?

Ich bin heute nachdenklich .... Ziemlich oft in letzter Zeit ... Ich denke darüber nach was verdammt nochmal los ist auf dieser Welt - irgendwie alles außer Kontrolle!!!
Ich möchte das Flüchtlingsthema gar nicht breit treten - weil alles und gleichzeitig gar nichts von allen Seiten dazu gesagt wurde....
Aber ich bekomme immer wieder mit, dass Menschen, die zum Teil auch selber Migrationshintergrund haben sich sehr abfällig zum Thema Flüchtlingen äußeren... Dabei werden dann immer 1:1 strache postings, heute oder krone Artikel zitiert... 
Das Flüchtlingsthema lasse ich hier jetzt absichtlich außen vor - aber ich plädiere an den Verstand und gegen Menschenhass!!!!
Es macht mich wütend und traurig wenn Menschen Meinungen übernehmen ohne diese im geringsten zu hinterfragen. 
Es macht mich wütend, dass Menschen andere Menschen in Nationalitäten einteilen - in fremde und nicht fremde ... 
Nationalität - was ist das?
Ok ich bin am Papier Österreicherin - weil ich in österreich geboren bin und meine Mama und mein Papa sind auch in österreich geboren .. Aber das wars dann auch schon - meine Oma war deutsche - mein Opa Tscheche (bzw sudetendeutscher) - oder wenn meine Oma doch ein Techtelmechtel mit dem sexy italienischen Arzt auf ihrem Forschungsaufenthalt hatte ist mein Opa vl Italiener, ich hab einen italienischen Nachnamen - mein ur ur Großvater väterlicher Seite war auch Italiener, in meinen Schuhen steht Made in China, ich arbeite für eine italienische Firma, bestell mein Mittagessen oft beim Chinesen - ich habe in Italien und in Amerika gelebt - meine Freunde sind auf dem ganzen Erdball verstreut, sprechen viele verschiedene Sprachen, haben verschiedene Kulturen, Hautfarben und Namen! 
Somit versteh ich dieses ganze Nationalitäten Thema nicht ... Klar hab ich schon besoffen mit Freunden "i am from austria" gesungen - klar mag ich unser Land - die vielen schönen Orte - die Dialekte - ja ich esse gern Sachertorte und Schnitzel - aber ich esse auch gern Hamburger, pierogi, Kebab oder chicken Curry....
Für mich Leben auf dieser Welt Menschen - manche von ihnen sind oarschlöcher und die anderen eben nicht .... Ich hab großartige Menschen aus anderen Ländern kennen gelernt und kenn richtige österreichische oarschgretzn... Und vice versa..... 
Also dies ist weder ein Plädoyer für alle rein noch für alle raus... Das ist ein Plädoyer für schaltet verdammt nochmal euer Hirn ein - lasst euch nicht manipulieren - und reagiert mit eurer Angst vor fremden nicht mit Hass! 
Warum sollt ein 28 jähriges syrisches oder afrikanisches oder holländisches Mädchen so viel anders sein als ich? 
Überall gibt es schwarze schafe.... Die das System ausnutzen - aber das hat für mich nichts mit Nationalität zu tun - ich war auch schon in Ländern fremde.... Und zum Glück habe ich bis auf ein paar eigenartige Ausnahmen, die wohl eher ungeschickt als böse waren - also habe ich zum Glück noch nie Fremdenhass erlebt - in all den vielen Ländern, die ich besucht habe und ehrlich gesagt möchte ich weiterhin in einer Welt Leben wo das so ist! 
Natürlich muss politisch auf unsere Zeit reagiert werden - natürlich ändern sich Dinge.... Aber Angst und Hass können keine Antwort darauf sein.... 
Ok das ganze hört sich ein bisschen an wie die Rede bei einer Misswahl aber mir ist es trotzdem wichtig 
Bitte plappert nicht alles nach was euch Käseblätter präsentieren, bitte lasst euch nicht mit unrealistischen Wahlversprechen verarschen, bitte schaut über den Tellerrand - bitte denkt daran dass wir Menschen sind!
Bitte lasst uns kein blaues Wunder erleben! 

Sonntag, 27. September 2015


Hallo Leute! 

Ich bin heut richtig schlecht drauf ... Nix tragisches - einfach nicht mein Tag.... Deswegen hab ich keine Lust viel zu schreiben - nur meine Zeichnung zum Thema "zerbrechlich":

So morgen ist wieder ein neuer Tag und die gute Laune hoffentlich auch wieder da :) 

Das Thema für nächste Woche heißt "verbunden". 


Montag, 21. September 2015

Es war einmal...

Hallo Welt!

Sooo das Thema für diese Woche war "Es war einmal...".

Weils auf der Hand lag - sind mir da gleich Märchen eingefallen - aber ich wollte das auf eine nicht so klassiche Art und Weise umsetzen:

Fahndungsbilder von Märchenfiguren

Und das gute alte "Es war einmal..." fällt einem nicht nur bei Märchen ein, sondern auch beim eigenen Leben. 
Wenn einem bewusst wird, dass man eine Freundin nun auch schon wieder fast 10 Jahre kennt, seit 10 Jahren Auto fahren kann, vor 22 Jahren seinen ersten Schultag hatte, vor 3 Jahren das letzte Mal in New York war, seit einem Jahr den "neuen" Job hat... 
Und wenn ich so darüber nachdenke, macht mir das ein wenig Angst... nein gar nicht das Älter werden - nicht, dass man einfach blader und faltiger wird, und das nicht mit einem Tag fasten wieder weg machen kann, dass man nach einer gelungenen Party mal 3 Tage fertig ist... auch nicht, dass um dich herum alle Heiraten und Kinder kriegen und die einzigen Singles um dich herum andere Frauen oder Freaks sind... nein das sind alles Dinge, mit denen ich mich abgefunden habe ;) 
Ja eigentlich finde ich, das Älterwerden (*räusper* soweit man natürlich mit Ende 20 schon von "älter" werden reden kann) angenehm... man entwickelt eine gewisse Lockerheit und ein gewisses Wurstigkeitsgefühl, für Dinge, die einen früher verrückt gemacht haben - und man freundet sich mehr mit einem selbst an - eben auch mit den ersten Falten und paar Kilos zu viel auf den Rippen... 
Es schert einen nicht mehr soviel was andere über einen denken und hat durch viele Lektionen endlich ein bisschen mehr Vertrauen ins Leben... 
aber was mir Angst macht, ist dass die Zeit eben so schnell vergeht... als ich 17 war habe ich furchtbar gern getanzt - aber damals hab ich mir gedacht - naja um richtig gut zu werden bin ich eh schon zu alt... ach du heilige Scheiße... wenn ich die letzten 10 Jahre einfach getanzt hätte, wäre ich jetzt richtig gut ... und genauso wärs mir mit Bass spielen, Jonglieren, Zeichnen und was weiß ich noch allem gegangen... 
Gut ich hab die letzten 10 Jahre auch nicht geschlafen und bin schon stolz auf das was aus mir geworden ist - und bin allen Menschen, die dazu beigetragen haben, unglaublich dankbar. 
Aber dann fällt einem wieder auf, dass man eine alte Schulkollegin schon fast 2 Jahre nicht mehr gesehen hat... dass schon wieder Herbst ist... und bald schon wieder Weihnachten! 
Bei manchen Phasen in meinem Leben hatte ich im Nachhinein das Gefühl, dass sie sich wie Kaugummi gezogen haben (wie mein Studium zum Beispiel)... aber im Moment fühl ich mich wie in einer Rakete, die in Schallgeschwindigkeit herumdüst... das ist einerseits unglaublich aufregend und schön... aber gleichzeitig eben manchmal ein bisschen beängstigend... weils gerade schön ist und ich gar nicht will, dass alles so schnell vergeht... aber ja vielleicht sollte man deswegen das Beste aus jedem Tag machen... ohne zu viel Gedanken und zuviel Angst... einfach leben :) 

Das Thema für nächste Woche lautet "ZERBRECHLICH". 

Wünsch euch einen schönen Abend!


Sonntag, 13. September 2015


Hallo meine Lieben!

Das Motto für diese Woche lautete Selbstportrait - also habe ich mir meine geliebte Kamera und meinen Fernauslöser geschnappt und mal Model gespielt... was für mich eine echte Herausforderung ist - wo ich doch sobald ich eine Kamera sehe meist dumme Grimassen mache oder meine Zunge rausstrecke ;)

Nun ja - aber das Licht bei Sonnenuntergang war recht schmeichelhaft und so bin ich recht zufrieden mit den Ergebnissen - aber seht am Besten selbst:

Ok ganz sein lassen konnte ich das mit dem Zungenzeigen und Grimassen oder nicht ;) aber das bin eben ich! 

Irgendwie finde ich es immer wieder faszinierend wie man sich selbst sieht und wie man von anderen wahrgenommen wird - ich fotografiere ja immer wieder Leute und bin da jedes Mal erstaunt wie Menschen, die meiner Meinung nach wunderschön sind, genauso unsicher werden, wie eben ich wenn ich mal wieder vor einer Kamera rumblödel ;) Und wenn ich mit ihnen die Fotos durchschaue und mir denke "WOOOW" kommen dann von der anderen Seite immer wieder Kommentare wie : "Aber da seh ich fett aus..." "Meine Nase.." "Meine Wampn..." "Mein dicker Popo..." ... 
Von meinem Job aus muss ich immer wieder in manchen unserer Shops aushelfen - oft bin ich nur eine Stunde in dem Shop, aber unzählige Male sind schon Frauen reingekommen und haben sofort gesagt "Ach wahrscheinlich passt mir hier bei Ihnen eh nichts,.." "Ich schau nur für meine Tochter ich bin zu dick ..." Oder auch wenn sie dann doch etwas probieren "Ja also das ist ja meine Problemzone..." 
Wenn ich dann oft mit wirklich komplett ehrlich gemeinten Aussagen wie "Aber hallo schauen Sie sich mal Ihre Beine an - das sieht großartig aus!" daherkomme, wirken sie verlegen und gleichzeitig ein bisschen ungläubig... 
Und ich selbst bin ja um nichts besser - also grundsätzlich finde ich mich ja schon ziemlich ok - aber ich könnte bei Gott sofort eine Liste von 10 Dingen machen, die verbesserungswürdig an mir sind ... 
.. und oft nehm ich mich ganz anders wahr als ich vielleicht rüberkomme - wenn ich mir diese Fotos ansehe denk ich mir "Na hallo Puppe, gar nicht mal so schlecht...!" haha - wenn ich aber sonst so herum gehe, fühl ich meist wie ein Bär - ein lustiger Bär - ja sogar ein niedlicher Bär - aber kein sexy Bär - hahahahhaa (ok ich kann gerade selber nicht glauben, dass ich diese Zeilen gerade ins Internet tippe - aber ja - Ehrlichkeit ist zumindest sexy *ggg* hoffentlich... ). 
Worauf ich hinaus will - wenn ich merke, dass es vielen meiner Freunde oder Menschen, die mir sonst so begegnen genauso geht - macht sie das einerseits unglaublich menschlich - und ich finde es soooo schön das menschliche in Menschen zu erkennen - das was unter der Fassade liegt - unter dem ganzen perfekt inszenierten Bild und dem ganzen Schischi.. aber gleichzeitig ist es auch traurig - ich kenne soviele großartige und wunderschöne Menschen, und sie sind sich gar nicht bewusst wie toll sie sind... klar ist keiner perfekt - aber genau das ist das was für mich Menschen so schön macht ... da seh ich kein Wamperl, keine Fältchen, keine Pickel ... 
Also vielleicht sollten wir uns alle mal öfter daran erinnern, dass wir ja eigentlich doch ganz schön toll sind - genauso wie wir sind - mit Wamperl und co ;) 

In diesem Sinne to all the beautiful people out there - habt einen schönen Sonntagabend! 

Das Thema für nächste Woche heißt.. "Es war einmal" 


Sonntag, 6. September 2015

On the road...


Das Thema für diese Woche lautete "on the road" - ich habe das ganze als Video umgesetzt mit Eindrücken von meinen Reisen, die ich so dieses Jahr gemacht habe:

Und dazu habe ich auch noch einen Text geschrieben:

On the road

Fliege fort und fange an, aber komm ich jemals wirklich an? 
Schönste Plätze dieser Erde...
Das kribbelnde Gefühl, was mir auf der Reise begegnet 

und wer ich selber werde
Fernweh der stetige Begleiter
Mal stärker mal leichter
Doch die Sehnsucht, sie bleibt stets da. 
Wo gehts als nächstes hin? 

Und wie lang dauerts denn noch bis ich endlich dort bin? 
Wann geht es los?
Oh Mann - so lang noch?
Packe Erinnerungen in meinen Rucksack. 

Inhaliere fremde Welten - 
es fühlt sich an als würden weit Weg von zuhause andere Gesetze gelten. 
Das Leben ist leicht und unbeschwert -

ohne das Schicksal das sich ständig gegen alles was ich plane wehrt! 
Und ich bin ich - und niemand sonst - 

fühl mich wie Columbus auf Weltentdeckung- 
so stark und frei - 
kein Einfluss von anderen - 
hoffentlich geht das nie vorbei...
Die Welt so groß und wunderschön und ich 

nur ein kleines Pünktchen zwischendrin.

Sooo nachdem diese Woche anstrengend war und ich die gestrige 30iger Party auf der ich eingeladen war noch nicht ganz verarbeitet habe ;) schreibe ich heute nicht mehr - müsst ihr euch ein paar Tage gedulden.
Das Motto für nächste Woche heißt "Selbstportrait".


Montag, 31. August 2015


Hallihalloooo - mit einer Woche Verspätung - alles bissl turbulent - Urlaub vorbei - zurück in den Alltag stürzen - das doch nicht akzeptieren wollen und noch ein wochende an den schönen Attersee abhauen! 
Und ich muss zugegeben, dass ich mir mit dem Thema copy&paste etwas schwer getan habe...
Aber schlussendlich ist mir doch was eingefallen ;)
Hier erstmal meine künstlerische Umsetzung - da hab ich einfach mal frida kahlo zeichnerisch "kopiert". 
Und da hab ich so nach gedacht - eigentlich copy&pasten wir die ganze Zeit - das fängt bei dem an was wir anziehen - nicht nur dass die ganzen Modemarken die großen Designer und sich gegenseitig kopieren... Nein wir kopieren auch immer auf irgendeine Weise - sei es durch eine Stilrichtung, irgendwelche Stars - deren Outfits uns gefallen oder Leute in unserem Umfeld. 
Ich selbst bin pinterest-süchtig - egal ob Ideen für Outfits, wohnungumgestaltung, essenskreationen oder fotoshootings - meine pinterestalben sind voll mit solchen Dingen.
Da stellt sich die Frage wie viel kommt eigentlich von uns selbst und wieviel imitieren und kopieren wir einfach? 
Natürlich gibt man ja meist doch noch bei jeder Kopie noch seinen eigenen Senf dazu - sei es aus dem Grund, das wirs ja ohnehin nicht hinbekommen, es perfekt zu kopieren oder eben doch unsere persönliche Note dabei haben wollen.
Aber grundsätzlich orientieren wir uns halt schon viel an Dingen von außen ... Sei es an irgendwelchen Schönheitsidealen oder sogar Lebensmodellen a la heiraten, Kinder kriegen, etc. 
Wenn ich mir meine Zeichnung ansehe, finde ich dass sie mir gar nicht schlecht gelungen ist - aber so wie das Original ist es eben nicht.
Ok das original ist ein Foto - ich hatte weder eine Kamera noch frida kahlo gerade zur Hand sondern einfach nur einen Bleistift. 
Aber vielleicht sollte man sich nicht immer so darauf zu versteifen etwas zu kopieren a la ich will die Figur und gisele Bündchen, die haare von Roberto Blanco (was sagt es über mich aus das mir da kein anderes Beispiel einfällt?!?!) und den Geschäftssinn von Steve jobs - vielleicht sollten wir uns manchmal daran erinnern, dass wir ein Original sind und das eher forcieren - mit all unseren Stärken und Schwächen - wer weiß vielleicht strebt dann mal jemand an uns zu kopieren ;)
In diesem Sinne ihr originale da draußen - habt noch einen schönen Tag und eine gute Woche!

Ach ja das Thema für nächste Woche hab ich vom lieben Christoph bekommen und heißt "on the road".